Schablone Head

Informationen für den Arzt

Informationen für Ihren Arzt zur Verordnung von Lichtsignalanlagen für Gehörlose und hochgradig Schwerhörige:

• Lichtsignal-Anlagen sind Hilfsmittel im Sinne des Hilfsmittelverzeichnisses der Krankenkassen.

• Hilfsmittel belasten nicht das Arzneimittel-Budget des Arztes. (§ 84 SGB 5)

• Wenn ein Hörgeschädigter die Türklingel nicht hinreichend hört, besteht Leistungspflicht der Krankenkasse.

• Die ärztliche Verordnung sollte aussagen: » Der Versichterte ist auf eine Lichtsignalanlage angewiesen. « Die Verordnung muss keine Aussage machen über die Zahl und Typen der benötigten Geräte.

• Eine bestehende Versorgung mit Hörgeräten macht eine Lichtsignalanlage nicht entbehrlich. Laut BSG muss die Erreichbarkeit in der Wohnung auch nachts gegeben sein.

• Wenn offensichtlich ist, dass der Versicherte die Klingel nicht hinreichend hört, verordnet in der Regel der Hausarzt.